Daubach

Letzte Woche ist mit den Arbeiten zum 1. Bauabschnitt des Neubaugebietes “Kappesstücker” in der Gemeinde Daubach begonnen worden.

Das Projektareal liegt im im Süden der bebauten Ortslage in einem leicht abfallenden Hanggelände. Das Neubaugebiet umfasst 11 Bauplätze, für die eine Gesamtfläche von ca. 1,0 ha zur Verfügung steht.

Zur verkehrs- und versorgungstechnischen Anbindung des Baugebietes soll die Straße „Waldstraße“ auf einer Länge von ca. 20 m dienen.

Die neu geplanten Straßen im Neubaugebiet werden entsprechend RASt 06 (Richtlinien für die Anlage von Stadtstraßen, aktuelle Ausgabe), Abschnitt 5 nach den Entwurfs- und Abwägungsgrundsätzen der empfohlenen Querschnitte als „Wohnstraße“ bemessen. Die Bemessung des Straßenoberbaus erfolgt in Anlehnung an die RStO 12 (Richtlinien für die Standardisierung des Oberbaues von Verkehrsflächen, Ausgabe 2012). Der Oberbau der geplanten Erschließungsstraßen wird der Bauklasse Bk 1,0 zugeordnet.

Innerhalb der Straßenparzelle wird der Kanal im Trennsystem mit jeweils rund 7 Haltungen Schmutzwasser und Regenwasser verlegt. Es handelt sich um ca. 320 m PP-Rohre DN 250 und DN 400 und ca. 200 m FBS-Stahlbetonrohre DN 300 und 600 SB. Die beiden Kanäle werden an die bestehenden Schächte im Umfeld des Neubaugebietes angeschlossen. Die Kanäle sollen, bei parallelem Verlauf, in einem gemeinsamen Stufengraben verlegt werden.

Für die Wasserleitung wird ein GJS-Rohr DN 125 verlegt. Die Leitung wird an einer Stelle an die bestehenden Leitungen angeschlossen.

Die Verlegung der geplanten Wasserversorgungsleitungen, Straßenbeleuchtungskabel, Energieleitungen (Strom) und Telekommunikationsleitungen für diesen Erschließungsabschnitt ist ebenfalls vorgesehen.

Nordöstlich des geplanten Neubaugebiets wird die Erweiterung des bestehenden Regenrückhaltebeckens beabsichtigt.

Die Vollendung des 1. Bauabschnittes ist für Ende diesen Jahres vorgesehen.